Grammatik pauken ist nicht jedermanns Sache, und es gibt bestimmt Spannenderes. Zwar ist die schweizerdeutsche Grammatik im Vergleich zu anderen Sprachen ein Klacks, weil Schweizerdeutsch keine kodifizierte Sprache ist. Dennoch gibt es auch in unserer Sprache gewisse Regeln, die du kennen solltest, willst du dein aktuelles Sprachlevel verbessern.

Wie wird zum Beispiel auf Schweizerdeutsch die Mehrzahl gebildet? Alles was du rund um den Plural wissen musst, erfährst du hier.

Grammatik gehört zum Lernen einer neuen Sprache dazu, auch wer Schweizerdeutsch lernen will
Grammatik gehört zum Lernen einer neuen Sprache dazu, auch wer Schweizerdeutsch lernen will

Im Schweizerdeutschen gibt hauptsächlich 4 verschiedene Formen der Pluralbildung:

  1. Der Plural ist gleich dem Singular
  2. Der Plural wird durch Umlaut gebildet
  3. Der Plural wird durch Endung -e gebildet, immer ohne Umlaut
  4. Der Plural wird durch Endung -er gebildet, wobei immer Umlaut eintritt, wenn der Stammvokal umlautfähig ist

Untenstehend findest du Beispiele für alle vier Anwendungen.

1. Der Plural ist gleich dem Singular

Bei den meisten Maskulina und Neutra, die keinen umlautfähigen Stammvokal haben
Singular Plural Hochdeutsch
de Stai d Stai der Stein
de Tisch d Tisch der Tisch
s Bai d Bai das Bein
s Bschtek d Bschtek das Besteck
Aus Einzahl "Wulche" wird Mehrzahl "Wulchene"
Oft entspricht der Plural dem Singular, wie bei der Wolke. „Wulche“ bleibt „Wulche“
Bei den Feminina auf -e
Singular Plural Hochdeutsch
d Bire d Bire die Birne
d Fläsche d Fläsche die Flasche
d Wulche d Wulche die Wolke
d Hose d Hose die Hose
Bei den Feminina auf -ere und -le
Singular Plural Hochdeutsch
d Fädere d Fädere die Feder
d Leitere d Leitere die Leiter
d Chugle d Chugle die Kugel
d Gable d Gable die Gabel
Bei den Maskulina und Neutra auf -er und -el
Singular Plural Hochdeutsch
s Faischter d Faischter das Fenster
s Mässer d Mässer das Messer
de Stiefel d Stiefel der Stiefel
de Tüüfel d Tüüfel der Teufel
Bei den Maskulina und Neutra auf -i, -li und -eli
Singular Plural Hochdeutsch
s Omi d Omi die Oma
s Chindli d Chindli das Kind
s Herzli d Herzli das Herzchen
s Maiteli d Maiteli das Mädchen
Das liebe Omi bleibt unverändert, auch im Plural heisst es Omi
Das liebe Omi bleibt unverändert, auch im Plural heisst es Omi

2. Der Plural wird durch Umlaut gebildet

Bei fast allen Maskulina mit umlautfähigem Stammvokal
Singular Plural Hochdeutsch
de Huet d Hüet der Hut
de Baum d Böim der Baum
de Hund d Hünd der Hund
de Ofe d Öfe der Ofen
Bei einigen Feminina mit umlautfähigem Stammvokal
Singular Plural Hochdeutsch
d Nacht d Nächt die Nacht
d Huut d Hüüt die Haut
d Chue d Chüe die Kuh
d Bruscht d Brüscht die Brust

3. Der Plural wird durch Endung -e gebildet, immer ohne Umlaut

Singular Plural Hochdeutsch
de Buur d Buure der Bauer
de Schef d Schefe der Chef
de Maa d Maane der Mann
de Fründ d Fründe der Freund
Der Plural von Bauer lautet auf Schweizerdeutsch "Buure"
Der Plural von Bauer lautet auf Schweizerdeutsch „Buure“
Bei fast allen Feminina
Singular Plural Hochdeutsch
d Nase d Nasene die Nase
d Tüür d Tüüre die Tür
d Chatz d Chatze die Katze
d Vorschtellig d Vorschtellige die Vorstellung
Bei allen Feminina auf -ig, -igung, -et, -häit, -t, -ei und -schaft
Singular Plural Hochdeutsch
d Hoffnig d Hoffnige die Hoffnung
d Entschuldigung d Entschuldigunge die Entschuldigung
d Aarbet d Aarbete die Arbeit
d Freihäit d Freihäite die Freiheit
d Scghwangerschaft d Schwangerschafte die Schwangerschaft
Bei einigen Neutra
Singular Plural Hochdeutsch
s Ohr d Ohre das Ohr
s Aug d Auge das Auge
s Haar d Haare das Haar
s Ei d Eier das Ei

4. Der Plural wird durch Endung -er gebildet, wobei immer Umlaut eintritt, wenn der Stammvokal umlautfähig ist

Bei den meisten Neutra
Singular Plural Hochdeutsch
s Ross d Rösser das Pferd
s Huus d Hüüser das Haus
s Bild d Bilder das Bild
s Buech d Büecher das Buch

Ausnahmen und Spezialfälle

Verwandschaft
Singular Plural Hochdeutsch
d Tochter d Töchtere die Tochter
d Brüeder d Brüedere der Bruder
de Vater d Vättere der Vater
d Schwöschter d Schwöschtere die Schwester
Feminina auf -i
Singular Plural Hochdeutsch
d Chuchi d Chuchene die Küche
d Hööchi d Höchene die Höhe
d Chetti d Chettene die Kette
d Mängi d Mängene die Menge
Aus der "Chuchi" wird in der Mehrzahl "Chuchene"
Aus der „Chuchi“ wird in der Mehrzahl „Chuchene“
Spezielle Pluralbildung bei Wörtern mit „a“ im Stamm
Singular Plural Hochdeutsch
S Glas d Gleser das Glas
S Raad d Reder das Rad
d Stadt d Stedt die Stadt
de Sack d Seck der Sack

Schweizerdeutsch im Wandel der Zeit

Auch wenn Schweizerdeutsch keine kodifizierte Sprache ist, so verändert sich auch unser Dialekt laufend. Aktuell wird von heimischen Sprachkennern eine neue Form der Pluralbildung ausgemacht, und zwar die des ‹Endungs-S›.

Hergeleitet aus dem Englischen wird auch im Schweizerdeutschen immer öfter ein «s» zur Mehrzahlbildung am Ende eines Wortes angehängt. So hört man im Kaffee plötzlich wie Leute «drü Kafis» bestellen anstatt «drü Kafi». Und Kinder kreischen erfreut, wenn sie «zwei Chätzlis» anstelle von «zwei Chätzli» sehen.

Nebst dem Einfluss der englischen Sprache haben viele Schweizer auch das Bedürfnis nach einer «echten» Mehrzahlform. Gerade wenn der Plural dem Singular entspricht, verwenden immer mehr Schweizer gerne neu kreierte Pluralformen. Die korrekte Mehrzahl von «Theme» (Thema) ist «Theme», doch oft hört man Leute «Themene» sagen. Das selbe gilt für das Wort «Ort». Der Plural ist identisch mit dem Singular, also auch «Ort». Viele aber sagen «Örter», was grammatikalisch gesehen zwar falsch ist, dennoch aber von allen akzeptiert wird.

Lerne mit uns über den Plural hinaus

Mit der Pluralbildung hast du einen ersten grossen Schritt gemacht, um Schweizerdeutsch noch besser zu verstehen oder zu sprechen. Wenn du noch mehr lernen willst, dann melde dich für unseren Online-Kurs an und profitiere von einem lebenslangen Zugriff auf sämtliches Kursmaterial.

 

h

Schweizerdeutsche Grammatik: so bildest du den Plural

Ein Gedanke zu „Schweizerdeutsche Grammatik: so bildest du den Plural

  • 6. Juli 2019 um 17:42
    Permalink

    Hallo, warum finde ich nicht auf meinem PC beim Wörterbuch ein Audio zu den angezeigten Vokabeln?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.