Der nächste Sommer kommt bestimmt. Für die Schweizer Badis (Badeanstalten) beginnt er bereits Mitte Mai. Denn dann öffnen sie nach einem langen Winter ihre Türen und läuten die Sommersaison 2019 ein.

Die Schweiz überzeugt mit unzähligen traumhaften Badis an See- und Flussufern
Die Schweiz überzeugt mit unzähligen traumhaften Badis an See- und Flussufern

Die Badi – mehr als nur eine Badeanstalt

Die Badis sind regelrechte Institutionen in der Schweiz. Kein Wunder, fehlt unserem Alpenstaat doch der Meeranstoss. Deswegen zelebrieren wir das Baden in unseren Seen und Flüssen regelrecht, und an vielen Orten wird in einer Badi nicht einfach nur gebadet, sondern auch gegessen, getrunken, gefeiert und genossen. Gerade in den grossen Städten verwandeln sich Badis ab 18 Uhr in trendige Bars, die bis spät in die Nacht geöffnet haben. Unzählige Städter geniessen so einen lauen Sommerabend am Flussufer bei einem kühlen Bier.

Damit du denn auch weisst, in welches Nass du dich am besten stürzt, wenn die Temperaturen endlich wieder steigen, haben wir die schönsten Badis für dich zusammengestellt.

Basel: Rheinbad Breiti

Die Basler Badi Rhybadhysli Breiti ist eine Gerüstkonstruktion auf Stelzen, hoch über dem Rhein. Sie bietet einen herrlichen Blick auf die Basler Skyline. Die aussergewöhnliche Badi ist der ideale Ort zum Chillen und Relaxen und um den Blick auf die Stadt zu geniessen. Mehr Entertainment braucht es nicht. Für kleine Kinder ist die Badi nicht geeignet.

Adresse: St. Alban-Rheinweg 195, 4052 Basel

Infrastruktur: WC, Duschen, Umkleidekabinen, Sauna im Winter

Verpflegung: Restaurant Le Rhin Bleu, Kiosk

Öffnungszeiten: 11.00 bis 20.00 Uhr

Preis: 6 Franken

Highlight: Der Blick auf die Skyline Basels

Informationenwww.rheinbad-breite.ch

Bern: Marzilibad

In Bern wird Politik gemacht und gebadet. Quelle: sportamt-bern.ch
In Bern wird Politik gemacht und gebadet. Quelle: sportamt-bern.ch

In Bern wird nicht nur Politik gemacht. Just vor dem Bundeshaus nämlich befindet sich die beliebteste Badi Berns. Vorne aalt sich das Volk in der Sonne, hinten thront das Bundeshaus. Auf rund 10‘000 Quadratmetern bietet die Badi Liegewiesen, direkten Flusszugang und ein separates „Paradiesli“ für FKK-Fans. Für Warmduscher stehen zum Planschen auch mehrere sichere Becken zur Verfügung. Denn das Schwimmen in der Aare ist nicht ohne.

Adresse: Marzilistrasse 29, 3005 Bern

Infrastruktur: Aare-Flussbad,50-m-Schwimmbecken mit 8 Bahnen, Sprungbecken, 1-m-Sprungbrett und 3-m Sprungturm, FKK-Abteil für Frauen, Beachvolleyballfelder

Verpflegung: Badi-Restaurant mit Terrasse

Öffnungszeiten: 7.00 bis 21.00 Uhr

Preis: Eintritt ist gratis

Highlight: Blick auf das Bundeshaus

Informationen: aaremarzili.info

Genf: Bains des Pâquis

Die «Bains des Pâquis» ist eine Genfer Institution. Zum Abriss verdammt, hat die Bevölkerung erfolgreich gegen die Stadtverwaltung gekämpft, und die Pläne zum Scheitern gebracht. Heute ist das Bad aus den 30er Jahren die beliebteste Badi der Rhônestadt. Denn hier kann man nicht nur beim Blick auf die Wasserfontäne «Jet d’Eau» im See schwimmen, hier finden auch Modeschauen, Konzerte und Fotoausstellungen statt. Ein Hammam und Massagen sorgen für die verdiente Erholung nach einem anstrengenden Tag im Büro.

Adresse: Quai du Mont-Blanc 30, 1200 Genf

Infrastruktur: voll ausgebautes Bad, Sauna, Hammam, Massagen, Sprungturm, Beachvolleyball

Verpflegung: Restaurant, Kiosk

Öffnungszeiten: 10.00 bis 20.00 Uhr

Preis: Kinder: 1 Franken, Erwachsene: 2 Franken

Highlight: Die Bains des Pâquis sind definitiv »The Place to be« am Genfersee

Informationenwww.bains-des-paquis.ch

Lausanne: Piscine Bellerive Plage

Das flächenmässig grösste Freibad der Schweiz findest du in der Romandie. Es ist das Piscine Bellerive Plage in Lausanne. Es erstreckt sich auf einer Fläche von 75’000 Quadratmetern und hat einen 10-Meter-Sprungturm. Gebadet wird hauptsächlich im Genfersee. Das Freibad hat aber auch geschlossene Pools.

Adresse: Avenue de Rhodanie 23, 1007 Lausanne

Infrastruktur: Olympisches Becken, Kinderplanschbecken, Beachvolleyballfelder, Tischtennistische, Basketballfelder

Verpflegung: Restaurant mit Terrasse

Öffnungszeiten: 9.30 bis 20.30

Preis: Kinder 3 Franken, Erwachsene 6 Franken

Highlight: Baden im grössten See der Schweiz

Informationen: www.lausanne.ch

Luzern: Strandbad Lido

Das Lido in Luzern hat einen wunderschönen Sandstrand
Das Lido in Luzern hat einen wunderschönen Sandstrand. Quelle: www.lido-luzern.ch

Das Strandbad Lido ist die älteste Badi in Luzern. Sie besticht vor allem durch ihren Sandstand. Etwas, das man in der Schweiz nicht zu häufig findet. Wer keinen Sand mag, kann es sich auf den grossen Liegewiesen bequem machen. Da der Vierwaldstättersee auch im heissen Sommer eher kühl sein kann, gibt es sogar ein beheiztes Schwimmbecken.

Adresse: Lidostrasse 6A, 6006 Luzern

Infrastruktur: Kinderspielplatz, Beach Volleyball, SUP-Vermietung

Verpflegung: Restaurant

Öffnungszeiten: 9.00 bis 20.00 Uhr

Preis: Kinder: 5 Franken, Erwachsene: 8 Franken

Highlight: Sehr gute Infrastruktur, Blick über See und Pilatus

Informationenwww.lido-luzern.ch

Rorschach SG: Badhütte

Die Badi stammt aus dem Jahr 1874
Die Badi stammt aus dem Jahr 1924. Quelle: http://www.south-beach.ch

Entlang des Bodenseeufers gibt es zahlreiche Badis, in denen man sich abkühlen kann. Doch etwas Besonderes ist die Badhütte in Rorschach (SG). Die Holzhütte aus dem Jahr 1924 lässt vor allem die Herzen der Nostalgiker höher schlagen. Denn hier erlebt man noch einen Hauch von «anno dazumal». Dafür gibt es sonst kein grosses Spass-Angebot. Wer in diese Badi geht, der sucht die Ruhe und will einfach nur chillen und schwimmen. Das hauseigene Restaurant verwöhnt übrigens mit leckeren Gerichten.

Adresse: Thurgauer Strasse, 9400 Rorschach

Infrastruktur: Nichtschwimmerbecken im See

Verpflegung: Restaurant

Öffnungszeiten: 9.00 bis 19.00 Uhr

Preis: Kinder: 2 Franken, Erwachsene: 4 Franken

Highlight: Es werden auch Konzerte in dem Badehaus gegeben

Informationenwww.badhuette.ch

St. Gallen: Drei Weieren

Die drei Weiher oberhalb der Stadt gehen auf die Eiszeit zurück. Heute kühlen sich um das historische Badehaus von 1896 bei Sommerhitze die Stadt-St.-Galler ab. Hier kann man nicht nur wunderbar schwimmen, auf den Wiesen lässt es sich auch herrlich Picknicken und Sonnenbaden. Dank der erhöhten Lage hat man zudem einen tollen Blick auf die Altstadt und den Bodensee.

Adresse: Dreilindenstrasse 50, 9011 St. Gallen

Infrastruktur: voll ausgebautes Bad, Sprungbretter, Tischtennis

Verpflegung: Restaurant, Kiosk

Öffnungszeiten: 9.00 bis 19.00 Uhr

Preis: Kinder: 2.80 Franken, Erwachsene 5,50 Franken, teilweise gratis

Highlight: Eine der schönsten Badeanlagen jenseits der Alpen

Informationenwww.stadt.sg.ch

Schaffhausen: Rhybadi

In der alt ehrwürdigen Badi in Schaffhausen macht das Schwimmen noch mehr Spass. Quelle: www.rhybadi.ch
In der alt ehrwürdigen Badi in Schaffhausen macht das Schwimmen noch mehr Spass. Quelle: www.rhybadi.ch

Die Rhybadi ist eine Konstruktion auf Stelzen von 1870 und ist das älteste noch erhaltene Flussbad Europas. Es hat einen Grundriss wie ein Boot und schwimmt im Rhein von Schaffhausen. Einige Details erinnern immer noch an die Zeit, als Frauen und Männer strikte voneinander getrennt badeten. Heute ist das freilich nicht mehr so. Ein eingezogener Boden ermöglicht es auch Nicht-Schwimmern, sich in die Fluten des mächtigen Flusses zu stürzen.

Adresse: Rheinuferstrasse, 8200 Schaffhausen

Infrastruktur: voll ausgebautes Bad

Verpflegung:  Kiosk

Öffnungszeiten: 8.00 bis 22.00 Uhr

Preis: Kinder: 2 Franken, Erwachsene: 4 Franken

Highlight: Historischer geht es nicht

Informationenwww.rhybadi.ch

Zug: Seebad Seeliken

Klein aber fein ist das Seebad Seeliken direkt in der Zuger Altstadt. Die Lage ist deal für alle, die sich in der Mittagspause oder nach dem Arbeiten im herrlichen See abkühlen wollen.

Adresse: Artherstrasse 2, 6300 Zug

Infrastruktur: Sprungturm, Floss und Spielgeräte m Wasser, Tischtennis,

Verpflegung: Gartenbeiz

Öffnungszeiten: 9.00 bis 21.00 Uhr

Preis: gratis

Highlight: Regelmässigen Konzerte und kulinarische Events

Informationenwww.seeliken.ch

Zürich: Strandbad Tiefenbrunnen

In der Badi Tiefenbrunnen lässt es sich herrlich im Zürichsee schwimmen. Quelle: tiefenbrunnen.ch
In der Badi Tiefenbrunnen lässt es sich herrlich im Zürichsee schwimmen. Quelle: tiefenbrunnen.ch

Die Badi Tiefenbrunnen liegt im Stadtteil Seefeld und überzeugt durch seine grosse Anlage und sein vielfältiges Angebot. Auf den grossen Liegewiesen am Zürichsee kann man herrlich braun werden und gemütliche Momente mit Freunden geniessen. Eingebürgert hat sich, dass auf der Wiese links vom Eingang Schwule, Lesben sowie hippe hetero Singles und Pärchen sind. Während sich Familien und ältere Personen auf den Wiesen rechts vom Eingang installieren.

Adresse: Bellerivestrasse 214, 8008 Zürich

Infrastruktur: voll ausgerüstete Badi, Sprungbrett, Rutsche, Kinderspielplatz, Restaurant, SUP-Vermietung

Verpflegung: Restaurant Tiefenbrunnen

Öffnungszeiten: 11.00 bis 20.00 Uhr

Preis: Kinder: 4 Franken, Erwachsene: 8 Franken

Highlight: Hier gibt es die tollste Liegewiese der Stadt Zürich

Informationenwww.tiefenbrunnen.ch

Die Badi, der perfekte Ort um Schweizerdeutsch zu lernen

Wenn du faul auf deinem Badetuch liegst und das schöne Wetter geniesst, hast du herrlich Zeit, um Schweizerdeutsch zu lernen. Du kannst zum Beispiel eines unserer beiden Bücher mitnehmen und im Schatten der Bäume entspannt lernen.

 

Unser Bestseller-Buch, nur für dich: Schweizerdeutsch für Anfänger.

Schweizerdeutsch in 30 Tagen - das Buch


Das verhebt imfall, zu Amazon!

 

 

 

 

Die besten Badis der Schweiz 2019 – das macht Appetit auf Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.