Warum ist Schweizerdeutsch keine eigene Sprache (sondern ein Dialekt)?

Warum ist Schweizerdeutsch keine eigene Sprache (sondern ein Dialekt)?

Wer danach fragt, warum das Schweizerdeutsch keine eigene Sprache, sondern vielmehr ’nur‘ ein Dialekt ist, der fragt auch gleichzeitig nach dem Unterschied zwischen dem, was als Sprache bezeichnet wird und dem, was man Dialekt nennt. Dazu bedarf es einiger Ausführungen.

Stimmt es, dass alle Deutschen Schweizerdeutsch verstehen?

Stimmt es, dass alle Deutschen Schweizerdeutsch verstehen?

Das ist eine eindeutige Frage, die sich weder mit einem klaren Ja noch einem sicheren Nein beantworten lässt. Manch Deutscher kann es recht gut verstehen. Andere verstehen kein Wort – und das wortwörtlich. Teste dein Können Eine Gegenfrage sei gestattet.

Reicht Hochdeutsch in der Schweiz aus?

Reicht Hochdeutsch in der Schweiz aus?

Die Sprachenvielfalt der Schweiz Die Schweiz gehört mit Sicherheit zu den schönsten Ländern innerhalb Europas. Die Vielfältigkeit der Landschaft, die geschichtlichen Besonderheiten des Landes, die kulturellen Hintergründe, aber auch die sprachliche Vielfalt, machen dieses Land zu etwas außergewöhnlichem. Nirgendwo sonst,

Heidi: Ein romantischer Blick in die Schweizer Bergwelt seit Generationen

Heidi: Ein romantischer Blick in die Schweizer Bergwelt seit Generationen

Das Buch ‚Heidi‘ von Johanna Spyri (eigentlich zwei Bände) und die diversen Verfilmungen des Themas prägen für viele Nicht-Schweizer (bis hin zu Japanern des Animé-Genres) das Bild der Schweiz als einem Bergidyll mit knurrigen, aber gutmütigen Alm-Öhis in entlegenen Almhütten,

Was liesst die Schweiz?

Die Zeitung zählt seit langer Zeit zu den einflussreichsten Printmedien. „Wichtigi Nochrichte“ (dt.: Wichtige Nachrichten) werden mitgeteilt, sowie Politik, Kultur und Sport in großem Ausmaß behandelt. Was genau in der Schweiz für verschiedene Zeitungen im Mittelpunkt stehen und was sie